Navigation überspringen

O(ma)-O(pa)-Ostergottesdienst

Dieses Jahr wollten wir Ostern wieder mit den Großeltern feiern. Die Ostergeschichte wollten wir in Form eines musikalischen Ostergartens vortragen, um die Großeltern ein Stück weit in die Geschichte der Jünger, Maria Magdalena, Jesus und der Auferstehung mitzunehmen. Also gründeten wir den Osterchor. Aus jeder Gruppe waren Kinder beteiligt und somit waren es insgesamt 22 Chorkinder. Wir haben uns mehrmals die Woche zur Chorprobe getroffen. Zu Beginn der Probe machten wir unseren Körper und die Stimme durch verschiedene Mitmachgeschichten und Gesangsübungen warm. Zum besseren Erlernen des Textes und für das Textverständnis verwendet wir Bildplakate, Bewegungen und Aufnahmen der Lieder. Musikalische Unterstützung eines E-Pianos gab es auch. Mit großer Motivation und viel Eifer lernten die Kinder drei Lieder auswendig. Auch im Alltag hatte das eine oder andere Kind einen Ohrwurm und summte vor sich hin. Natürlich haben wir uns auch die biblische Geschichte angeschaut und waren positiv erfreut, wie viel die Kinder schon wissen und mit welch großer Freude sie von Ostern erzählen. Einiges Neues durften sie dazulernen und anhand der Lieder verinnerlichen. Sieben weitere Kinder lernten jeweils einen Bibelvers auswendig, um diesen dann in Abwechslung mit den Liedern vorzutragen. Das Abschlusslied „Wir feiern Auferstehung“ haben wir als gesamte Kita eingeübt, so durfte sich jedes Kind am Gottesdienst beteiligen. Wir hatten eine wirklich schöne gemeinsame Chorzeit und sind erfreut gewesen, dass so viele Großeltern gekommen sind!