Navigation überspringen

Der Landtag zu Gast an der AHF-Gesamtschule Detmold

An den „Tagen der freien Schulen NRW“ besuchte MdL Dr. Dennis Maelzer die August-Hermann-Francke-Gesamtschule Detmold und referierte dort eine ganze Schulstunde lang über seine Arbeit im Landtag. Gleichzeitig stellte er sich den kritischen Fragen der Schüler der zehnten Klasse. Dabei ging es um Rezo, den Fall Lügde oder auch um Urlaubstage eines Politikers.

Am Mittwoch, den 20. November besuchte MdL Dr. Dennis Maelzer von der SPD die August-Hermann-Francke-Gesamtschule in Detmold. Im Rahmen der „Tage der freien Schulen NRW“, die vom Verband deutscher Privatschulen NRW organisiert wird, folgte Herr Maelzer der Einladung der AHF-Gesamtschule Detmold gerne. Bereits um 7.35 Uhr begann der Schultag. Herr Maelzer nahm vor dem offiziellen Schulstart um 8.00 Uhr an der gemeinsamen Lehrerandacht teil. Anschließend führte ihn Schulleiter Ingo Krause über das Gelände und berichtete dabei von der mehr als 30-jährigen Geschichte der AHF-Schulen in Lippe.

Kurz darauf ging es für Herrn Maelzer in den Unterricht. Zunächst wurde der Geschichtsunterricht in der Klasse 10 nur beobachtet. Aber mit Beginn der zweiten Stunde übernahm Herr Maelzer. Er berichtete dabei von seiner alltäglichen Arbeit im Landtag und den Herausforderungen, denen er sich stelle. Auf die Fragen der Schüler ging er gerne ein und berichtete unter anderem über seinen beruflichen Werdegang, aber auch über sein privates Familienleben. Auch politische Fragen brannten den Schülern unter den Nägeln: Was hat der Fall Lügde in der Politik – kommunal, aber auch auf Landesebene – ausgelöst? Was halten sie von Rezo, der zur Europawahl ein Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“ verbreitete und wo liegen die Gründe für die immer schwächer werdenden Ergebnisse der SPD in den letzten Jahren?  Auch zu diesen Fragen äußerte sich Herr Maelzer sehr klar. Nach dem Pausenklingeln standen einige Schüler noch mit Herr Maelzer zusammen und konnten ihre Fragen loswerden. Herr Maelzer nahm sich gerne die Zeit für Fragen der Schüler und auch der Lehrer. Am Ende war es ein gelungener Vormittag.

Die Tage der freien Schulen NRW haben zum Ziel, Schüler für Politik zu begeistern und ihnen die Arbeit der Landtagsabgeordneten näher zu bringen.