Navigation überspringen

Hin und wieder zurück – die Geschichte von Reinhard Fahl

Jetzt aber endgültig: Am 25. April war nun wirklich der letzte Schultag für Herrn Fahl: Das Berufskolleg der August-Hermann-Francke-Schulen verabschiedete ihn nach einem Dreivierteljahr wiederaufgenommener unterrichtlicher Tätigkeit mit Kuchen und einem musikalischen Ständchen.

In der Gründungsphase 2017 wurde für den Bildungsgang Mathematik und Informatik ein geeigneter Wirtschaftslehrer gesucht. Bei der Suche erinnerte man sich an Herrn Fahl, der sich bereits im wohlverdienten Ruhestand befand, aber dennoch voller Tatendrang sprühte.

Zuvor war Herr Fahl bereits Lehrer an den August-Hermann-Francke-Schulen. Zuletzt unterrichtete und lebte er für einige Zeit mit seiner Frau zusammen in Afrika. Nach dieser spannenden und für ihn auch sehr lehrreichen Zeit dort, kam er nach Deutschland zurück, um nun seinen Ruhestand zu genießen.

Die Anfrage des Berufskollegs stieß bei Herrn Fahl auf offene Ohren und viel Begeisterung, schlug doch sein Herz schon länger für die Möglichkeit, Wirtschaft in der Oberstufe (weiter) zu unterrichten. Mit viel Spaß und Engagement unterrichtete er ab August 2017 in den bisher zwei laufenden Kursen am Berufskolleg.

In seiner letzten Unterrichtsstunde bereiteten die Schülerinnen und Schüler eine Überraschungsabschiedsfeier vor: Es wurde Kuchen gegessen, ein Ständchen gesungen und sich gemeinsam an einem Quiz mit allgemeinen und Fragen aus der Wirtschaft gemessen. In den Worten sowohl von Schüler und Schülerinnen, der Schulleitung, wie auch Herrn Fahl, kam viel Dankbarkeit zum Ausdruck. Es war eine großartige letzte Stunde für Herrn Fahl, die ihm noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir wünschen alles Gute und Gottes reichen Segen für seinen weiteren Weg, ob es nun der aktive Ruhestand in der ehrenamtlichen Arbeit ist oder in der Verantwortung im Ruderclub. Wir als Berufskolleg sind sehr dankbar für seinen Einsatz.

Den Staffelstab hat zum 1. Mai Jonathan Hübert, frisch gebackener Lehrer für die Fächer Wirtschaft und Sport am Berufskolleg übernommen. Wir wünschen auch ihm alles Gute und Gottes Segen für seine neue Aufgabe.