Navigation überspringen

Die Oberstufe startet mit einem Gottesdienst

Am Donnerstag in der 3. Stunde füllte sich das Forum. Bis auf ein paar freie Plätze waren alle Stühle belegt. Herr Drews eröffnete den Gottesdienst mit einem Gebet und gab einen kurzen Rückblick: Ende letzten Schuljahres fand am Gymnasium ein Sponsorenlauf für den Schulbau in Ruanda statt. Insgesamt kamen dabei 15.000 € zusammen, welche direkt in das Projekt flossen. In den Ferien besuchten Frau Albrecht, Frau Frank und einige Freiwillige Ruanda, um sich vor Ort ein Bild von der Lage zu verschaffen und mitanzupacken.

Gemeinsam mit der Schülerband wurden anschließend zwei Lobliedern zur Ehre Gottes gesungen, ehe Herr Herm die Schüler der Oberstufe begrüßte. Besonders begrüßt wurden die Schüler des neuen Berufskollegs, so wie Herr Johannesmeyer, der Schulleiter des Berufskollegs. In Summe sind es in diesem Jahr so viele Oberstufen-Schüler wie in keinem Jahr zuvor. Diese teilen sich in 38 Oberstufen-Schüler des Berufskollegs und 120 Oberstufen-Schüler des Gymnasiums.

In seiner Predigt stellte Herr Johannesmeyer einen Vergleich zwischen einem Smartphone und uns Menschen her. Entscheidend am Smartphone ist sein Betriebssystem, welches alles steuert und verantwortlich dafür ist, dass das Smartphone richtig funktioniert. Auch wir Menschen haben ein Betriebssystem, welches uns steuert. Dies möchte Jesus Christus sein. Oft nutzen wir Jesus Christus nur als "App", so Herr Johannesmeyer, aber nicht als Betriebssystem. Wir greifen nur in bestimmten Situationen auf Jesus zurück, ohne ihm in allen Bereichen unseres Lebens Raum zu geben.  Der treffende Vergleich zwischen Smartphone und Mensch war sehr treffend und regte die versammelten Schüler und Lehrer zum Nachdenken an.